„Prachtflecken im Brachland“

Datum/Zeit
Montag, 10. Juni 2019
17:00


30 Jahre nach der Wiedervereinigung ist das Grenzland noch immer eine besondere
Gegend. Die in Kranichfeld lebende Autorin Daniela Danz, selbst aus dem Westthüringer
Grenzgebiet stammend, beschäftigt sich in ihren Gedichten mit der Frage danach, was
Grenzen bedeuten und wie etwas von seiner Grenze her sein Wesen erhält. Es geht dabei
sowohl um Grenzland im ökologischen, kulturellen als auch im geopolitischen Sinn. Und
nicht zuletzt geht es darum, dass jedes Gedicht immer wieder die Grenzen der Sprache ins
Nichtsagbare hinausschiebt und jedes berührende Wort ans Schweigen grenzt.

Lesung mit Daniela Danz